Nacht der Keltischen Feuer 2017 im Mamuz

Nacht der Keltischen Feuer in Mamuz 2017

Die „Nacht der keltischen Feuer“ im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya lies für Familien die Vergangenheit lebendig werden.

Von Sonnenuntergang bis tief in die Nacht begaben sich Eltern und Kinder bei der „Nacht der keltischen Feuer“ im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya auf eine Reise in die mystische, dunkle Vergangenheit der Kelten.

Bei der Veranstaltung des MAMUZ erhellten Feuer das Freigelände und Harfenmusik und Trommeln erzeugten eine geheimnisvolle Atmosphäre. Keltische Krieger trugen in der Dunkelheit spektakuläre Kämpfe aus und Märchen- und Mythenerzähler faszinierten mit ihren Geschichten im Schein der Fackeln.

Es wurde sehr viel gezeigt und auch erklärt, beispielsweise wie man Birkenpech herstellt (Klebstoff der Urgeschichte). Es gab Erklärungen zu Bronzeguss, Töpferbrand und der Ernährung der Kelten sowie dem richtigen Schmieden. Besonders interessierten sich meine Frau und ich für Kräuterwissen, da wir selbst im Garten Kräuter anbauen und so noch einiges dazulernen konnten, z.B. wie man Veilchenessig herstellen kann.

Auch sehr interessant war die Glasverarbeitung der Kelten. Auch zum Thema Räuchern wissen wir jetzt, dass man mit Baumharz und verschiedenen Kräutern und Blüten zusammen räuchern und einen angenehmen Duft in das Heim zaubern kann.

In den strohbedeckten Hütten zeigten Leute in keltischen Gewändern frühes Handwerk, wie Weben, Holzbearbeitung und Schmieden. Kinder hatten sogar die Möglichkeit, Holz zu prägen. Aber auch beim Spinnen, Münzen prägen und Kerzen ziehen hatten die Kinder ihren Spaß.

Zum Abschluss der Keltischen Feuer gab es noch eine außergewöhnliche Feuershow zu sehen und somit ging ein tolles Fest zu Ende. Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wo wir gerne wieder dabei sein werden.

Ich danke den Veranstaltern für das großartige und gelungene Fest.

Fotostrecke gibt es hier.

Weihnachtsmarkt auf der Burgruine Aggstein 2017

3./4./5. & 10./11./12. & 17./18./19. November 2017

Unser schon traditionelle Höhepunkt und zugleich Abschluss der Saison ist natürlich der Kunsthandwerks- Christkindlmarkt!

Nachdem im vergangenen Jahr der Besucherandrang sehr groß war, wir unseren Gästen aber ein gemütliches und entspanntes Erlebnis bieten wollen, haben wir uns entschlossen, schon an den Freitagen die Burgtore für Sie zu öffnen.

Somit können Sie an allen 3 Wochenenden des Marktes schon an den Freitagen ab 15:00 Uhr das mittelalterliche Markttreiben vor der Burg genießen und das moderne Kunsthandwerk im Rittersaal und der Galerie bewundern. Und für alle, die immer gerne ein bisschen länger das mittelalterliche Flair der Burg im Fackelschein genossen hätten: an den Freitagen haben wir bis 21:00 Uhr für Sie geöffnet.

Details zu unserem Unterhaltungsprogramm folgen in Kürze!

Freuen Sie sich auf ein grandioses Fest! Wir freuen uns auf SIE!

Mittelalterliches Ambiente, entspannte Weihnachsteinkäufe, großartige Unterhaltung –
Stimmungsvoller kann der Advent nicht beginnen!

Marktzeiten: Freitag: 15:00h – 21:00h,  Samstag & Sonntag: 10:00h – 19:00h
Eintritt: Erwachsene: € 5,50, Kinder: € 3,00 (von 6 -16 Jahren), Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt
Shuttleservice Aggstein – Burg – Aggstein: € 2,00 pro Person

Wir haben 3 – 6 Busse, die ununterbrochen zwischen dem Parkplatz in Aggstein/ B33 und der Burg pendeln. Die Einstiegsstelle ist im Tal beim kleinen Holzhüttchen auf dem Parkplatz. Unsere fleißigen Parkeinweiser helfen Ihnen bei Fragen immer gerne weiter.

Letzte Abfahrt zum Parkplatz in Aggstein: Freitag 22:00h, Samstag & Sonntag: 20:00h

Hunde sind auf der Burg gern gesehene Gäste und Sie können Ihre Lieblinge gerne zu uns mitnehmen!  

Katherina Fairytales Shop

 

 

Katharina Fairytale Shop

Ich habe was ganz besonderes für euch entdeckt. Als ich für meine Frau ein Geburtstagsgeschenk gesucht habe, bin ich im Fernen des Internets auf einen besonderen Shop von Katharina Fairytale gestoßen, die selbst gemachten Schmuck herstellt und auch vertreibt.

Bei einem kurzen Interview hat mir Katharina verraten, dass sie 36 Jahre, verheiratet und seit 2008 selbständig ist. Ihre Berufung ist es, selbstdesignten Schmuck für die Damenwelt herzustellen und damit ein Lächeln in ihre Gesichter zu zaubern. Das habe ich selbst miterlebt, denn ich habe meiner Frau eine Kette mit einer Phiole gekauft. Beim Überreichen des Geschenks hat sie so gestrahlt und war total begeistert. Seither trägt sie diese Kette täglich.

Der kleine Familienbetrieb besteht mittlerweile aus vier Vollzeitmitarbeitern. Der selbst angefertigte Schmuck wird bereits weltweit vertrieben. Zu Katharinas Anfängen war sie häufig auf Mittelaltermärkten anzutreffen. Ihr Schmuck kam stets sehr gut an. Heute schafft sie das aufgrund des gut florierenden Online-Shops nicht mehr. Dennoch kann man diese wundervollen und einzigartigen Schmuckstücke eben in genanntem erwerben.

fairytale1

Der Name Fairytale ist eine Hommage an ihren Großvater, der sie mit dem Glauben an Elfen und Feen hat aufwachsen lassen. Er hat sie nie ohne Erzählungen von Märchen zu Bett geschickt.

Ihr Großvater wäre sicher stolz auf sie. Er sieht nun all das aus einer höheren Perspektive und kann sich daran erfreuen, wie Katharina diese liebevollen Erinnerungen weiterleben lässt.

Katharinas Inspirationen geht aus Ideen einer Phantasiewelt mit Elfen und Feen hervor. Sie möchte mit ihren Schmuck den Glauben an das „kleine Volk“ aufleben lassen. Es gibt immer wieder triste Tage und da schadet auch ein kleiner Ausflug in die Märchenwelt nicht.

Ich konnte schon mehrfach lesen, dass dieser selbstangefertigten Schmuck besonders gut gefällt. Diesem Urteil möchte ich mich gerne anschließen. Schaut einfach mal vorbei und überzeugt euch selbst.

Middleages Team

Hier geht’s zum Online Shop                                                                   

Auch im Facebook zu finden

Veranstaltungen

Kalender

<< Okt 2017 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5